All is well – in Memoriam Louise Hay

Ich saß gerade auf einem Stein am Meer und schaute auf die Abendsonne an der Fehmarnsundbrücke, als ich von einer Facebookfreundin die Nachricht erhielt, dass Louise Hay heute ihre letzte Reise angetreten hat. Das war in der Nähe der Stelle, wo Senta und ich immer aufs Meer schauen und Grüße senden an ihr Herrchen, meinen Hans Christian, an meine Mutter und an Sentas Mama Susi, die im letzten November über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Ich glaube daran, dass unsere Toten irgendwo jenseits des Horizontes in einem anderen Land leben, dass es ihnen dort gut geht und dass sie immer bei uns sind. Und nun ist sie auch dorthin gegangen: Louise Hay.

Hier die Facebookmeldung:

Our beloved friend and founder Louise Hay transitioned this morning, August 30, 2017, of natural causes at age 90. She passed peacefully surrounded by loved ones.

Louise was an incredible visionary and advocate. Everyone who had the privilege to meet her, either in person, or through her words, felt her passion for serving others.

“Meeting Louise changed the direction of my life,” said Reid Tracy, President and CEO of Hay House, Inc. “Her passion for serving others translated into everything she did. Simply by working alongside her, an analytical accountant like me transformed into someone who became aware of the power of affirmations and self-love. Being able to learn from her has been one of my life’s greatest blessings. The beauty of Louise was that you didn’t have to work alongside her to learn from her, you felt like you were there with her, with every word you read or heard.”

Hay House will carry on Louise’s legacy and continue to publish products and online learning courses that align with her message of self-improvement and self-love.

Louise Hay’s estate, as well as all future royalties, will be donated to The Hay Foundation, a non-profit organization established by Louise that financially supports diverse organizations which supply food, shelter, counseling, hospice care and funds to those in need.

We invite you to share your Louise stories with us in the comments below. Together, we honor her through our memories and the continuing of her unforgettable legacy.

We love you, LuLu.

In the infinity of life where I am, all is perfect, whole, and complete. – Louise L. Hay

Read more at http://www.hayhouse.com/louise-hay-legacy

Ich schrieb als Kommentar: Ich bin sehr traurig – aber auch dankbar für alle Inspiration – Sie haben mein Leben verändert und werden auch in Ewigkeit mein Vorbild bleiben.

Gerade heute Vormittag hatte ich noch jemandem geschrieben, dass sie mein Vorbild ist und bald 91 wird – irgendetwas hatte mich gehindert, den genauen Geburtstag zu schreiben. Es war der 8. Oktober, und im vorigen Jahr hätte ich hinfliegen können zur Feier ihres 90. Geburtstages in New York – wenn an dem Tag nicht gerade mein Autorenseminar stattgefunden hätte.

*****

Es war Weihnachten 2012, als uns Hans Christians Therapeutin Marlene einen Zettel schenkte, auf dem Worte standen, die mich sofort ergriffen und bewegten – später fand ich heraus, dass Louise Hay sie geschrieben hatte:

Behandlung durch Liebe

Tief in der Mitte meines Wesens sprudelt ein unendlicher Quell der Liebe. Ich erlaube nun, dass diese Liebe zur Oberfläche emporwallt. Sie erfüllt mein Herz, meinen Körper und mein Denken, mein Bewusstsein und mein innerstes Sein, und sie strahlt von mir aus in alle Richtungen, um mit vermehrter Kraft zurückzukehren. Je mehr Liebe ich übe und gebe, desto mehr habe ich zu geben; der Nachschub ist grenzenlos. Wenn ich Liebe übe, fühle ich mich wohl; das ist ein Ausdruck meiner inneren Freude. Ich liebe mich, und deshalb sorge ich liebevoll für meinen Körper. Liebevoll ernähre ich ihn mit guten Speisen und Getränken, pflege und kleide ihn liebevoll. Mein Körper dankt mir dafür mit Liebe, strahlender Gesundheit, Vitalität und Energie. Ich liebe mich, deshalb bereite ich mir ein behagliches Zuhause, das all meine Bedürfnisse erfüllt und wo mir der Aufenthalt ein Vergnügen ist. Ich durchtränke alle Räume mit Schwingungen der Liebe, so dass alle, die sie betreten-auch ich selbst- diese Liebe spüren und sich von ihr gestärkt fühlen werden.

Ich liebe mich, deshalb arbeite ich an einem Platz, wo ich die Arbeit wirklich genieße, wo meine schöpferischen Begabungen und Fähigkeiten zum Einsatz kommen. Ich arbeite mit und für Menschen, die ich liebe, und die mich lieben, und ich verdiene damit ein gutes Einkommen. Ich liebe mich; deshalb verhalte ich mich liebevoll gegenüber allen Menschen und denke liebevoll an sie, denn ich weiß, das alles, was ich gebe, vermehrt zu mir zurückkehren wird. Ich ziehe in meine Welt liebevolle Menschen an, denn sie sind ein Spiegel dessen, was ich bin. Ich liebe mich; deshalb vergebe ich und löse mich völlig von der Vergangenheit, und bin frei. Ich liebe mich, deshalb lebe ich täglich im Jetzt und erlebe jeden Augenblick als gut. Ich weiß, dass meine Zukunft licht, freudvoll und sicher ist, denn ich bin ein geliebtes Kind des Universums, und das Universum sorgt liebevoll für mich, jetzt und immerdar, und so ist es.

Ich liebe Euch.

Louise Hay
(aus: Heile deinen Körper)

Ich entdeckte zwei alte Bücher von Louise Hay in meiner Sammlung: „Heile deinen Körper“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ – damit hatte sie vor rund 30 Jahren begonnen und war weltbekannt geworden. Im Laufe des Jahres 2013 las ich viele Bücher von ihr, und eines Tages entdeckte ich in „Du kannst es“, dass sie mit 58 Jahren ihren Verlag Hay House gegründet hatte, der heute einer der größten Selbsthilfeverlage in den USA ist. Einige Texte von ihr haben mich ganz stark beeindruckt, und so wählte ich sie mir zum Vorbild – als Verlegerin, als Autorin und als Mensch. Denn in diesem Jahr brauchte ich sehr viel innere Kraft, weil mein Mann mich bereits verließ, obwohl er noch da war. Ich spürte ungeahnte Kräfte, um eine positive, optimistische Atmosphäre in unserem Haus zu erzeugen und konnte damit meinem Mann in der letzten Phase seines Lebens sehr helfen. Vor allem aber half ich auch mir selber.

So waren es ihre Affirmationskarten, die uns täglich begleiteten und jeden Tag einfach schöner werden ließen. So hing diese Karte im Badezimmer und ich sprach die Affirmation jeden Tag mit Hans Christian.

Diese Karte war ganz besonders wichtig und ist es auch heute noch:

Und dieser Spruch wurde fundamental wichtig für mich:

Schließlich auch die folgende Affirmation:

Sobald es ein Problem gibt, wiederhole immer wieder:

Alles ist gut.
Alles entwickelt sich zu meinem Besten.
Nur Gutes resultiert aus dieser Situation.
Ich bin beschützt.

Freude und Segen
Louise Hay

Auch geschäftlich hatte Louise Hay mir einen guten Weg gezeigt, so schrieb ich am 26. August 2015 auf Facebook:

Ab und zu erzähle ich es, dass ich Louise L. Hay nicht nur sehr schätze, sondern auch als Vorbild für meinen Verlag habe. In ihrem Buch „Du kannst es“ habe ich vor etwa zwei Jahren erfahren, dass sie ihren Verlag mit 58 Jahren gegründet hat – so wie ich – und mittlerweile 30 Jahre führt. Hay House ist der größte Selbsthilfeverlag in Amerika.

In dem Kapitel über Wohlstand und Reichtum dieses lesenswerten Buches schrieb sie, dass Unehrlichkeit häufig ein Grund dafür ist, dass Glück und Erfolg nicht zu uns kommen. Sie habe nie begriffen, warum man sich im Geschäftsleben nicht helfen und unterstützen sollte, warum man andere übervorteilen oder sogar betrügen sollte. Das schiene ihr keine besonders freudvolle Art und Weise zu sein, sein Leben zu leben. Denn es gibt so viel Überfluss auf der Welt – wir müssen ihn nur erkennen und miteinander teilen.

Nach diesem Vorbild ist es seit Beginn die Politik meines Verlages, der Edition Forsbach, ehrlich und rechtschaffen zu sein. Wir halten Wort, bemühen uns, unsere Arbeit so gut wie irgend möglich zu machen und behandeln andere mit Respekt.

Dazu gehört auch, dass wir uns trennen von Mitarbeitern, Autoren und Geschäftspartnern, wenn der gegenseitige Respekt und das gegenseitige Vertrauen nicht mehr gegeben sind oder unserem Verlag Schaden entsteht.

Ansonsten legen wir Wert auf eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit – und so bilden sich im Laufe der Zeit geschäftliche Partnerschaften heraus, auf die man sich verlassen kann. Es geht uns nicht alleine ums Geldverdienen, sondern um einen menschlichen Umgang miteinander.

Nur so können wir die Ideen unserer Autoren in Form von Büchern verbreiten und sie vielen Menschen nahebringen, denen wir vielleicht dabei helfen, dass ihr Leben ein kleines bisschen besser wird.

Unser Motto „Leben ist Mee(h)r – Für ein glückliches und erfülltes Leben“ gibt uns die richtige Richtung vor. 

In meinem Blog schrieb ich am 30. Juni 2017:

Ist das Leben nicht wunderbar! Das ist richtig so geschrieben – mit einem Ausrufezeichen, nicht mit einem Fragezeichen. Es ist der Titel eines Buches von Louise L. Hay, meinem Vorbild. Die Verlegerin und Autorin wird in diesem Jahr 91 Jahre alt, sie hat mit 58 Jahren ihren Verlag Hay House gegründet. Als die berühmteste Lebenshilfe-Autorin der Welt vermittelt sie in ihren Büchern Lebensweisheiten – auch ich lerne immer wieder von ihr, denn ich möchte glücklich und gesund 100 werden.

Das ist mein Ziel – und außerdem möchte ich anderen Menschen den Mut und den Optimismus weitergeben, den ich im Leben erfahren habe und weiterhin erfahre. Auch dazu studiere ich die Bücher von Louise Hay, und ich integriere Gewohnheiten in mein Leben, die anderen nicht immer gefallen: Ich schlafe viel und lange – zur Zeit sind es meist neun bis zehn Stunden. Ich gehe regelmäßig mit meinem Hund spazieren, und fast jeden Tag gehen wir einmal oder sogar zweimal an den Strand. Das haben wir den ganzen Winter hindurch gemacht, und dabei wunderschöne Sonnenuntergänge erlebt, aber vor allem auch Stunden der Muße und des kreativen Nachdenkens, also des „Gedanken-fließen-lassens“.

Erst vor wenigen Tagen fiel mir in dem Newsletter von Louise Hay eine Affirmation auf, die mich ganz besonders beeindruckte – als hätte ich eine Vorahnung von ihrem baldigen Ableben gehabt. Am 24. August schrieb ich auf Facebook:

Heute las ich im Newsletter von Louise Hay eine motivierende Affirmation – die deutsche Übertragung mit Erläuterung fand ich in ihrem Buch „Herzensweisheiten“, das ich mir vor über 3 Jahren gekauft hatte. Bei der Suche nach der Übersetzung stellte ich fest, dass es ein sehr lesenswertes Buch ist, das mich nun in den nächsten Tagenbegleiten wird. Und hier der Text von Louise Hay:
„Heute ist eine sehr aufregende Zeit in deinem Leben. Dein Leben ist ein wunderbares Abenteuer und du wirst nie wieder durch diesen bestimmten Prozess hindurchgehen.
In der Unendlichkeit des Lebens ist alles vollkommen, ganz und vollendet. Der Kreislauf des Lebens ist auch vollkommen, ganz und vollendet. Es gibt eine Zeit des Beginnens, eine Zeit des Wachsens, eine Zeit des Seins, eine Zeit des Verwelkens oder des Verfalls und eine Zeit des Abschieds. Sie sind alle Teil der Vollkommenheit des Lebens. Wir empfinden sie als normal und natürlich, und obwohl wir zeitweise traurig darüber sind, akzeptieren wir den Kreislauf und seine Rhythmen. Manschmal gibt es ein abruptes Ende in der Mitte des Kreislaufs. Wir sind erschüttert und fühlen uns bedroht. Jemand starb in zu jungem Alter oder etwas wurde zerschlagen und zerstört. Oftmals erinnern uns Gedanken, die Schmerz bereiten, an unsere Sterblichkeit – auch unser Kreislauf geht einmal zu Ende. Werden wir ihn in seiner Fülle ausleben oder wird es auch für uns ein frühes Ende geben? Das Leben ist einem ständigen Wechsel unterworfen. Es gibt keinen Anfang und kein Ende, nur einen ununterbrochenen Kreislauf der Wandlung von Materie und Erfahrung. Das Leben ist nie festgefahren, statisch oder schal, denn jeder Augenblick ist ewig neu und frisch. Jedes Ende ist ein neuer Anfangspunkt.“ (S. 68/69)

Nun ist sie also in ihrer physischen Gestalt von uns gegangen – David Kessler hat heute Abend einen bewegenden Nachruf gesprochen. Aber sie bleibt bis in alle Ewigkeit bei uns durch ihre Worte, ihre Gedanken, ihre Bücher und Filme, und durch ihre Affirmationen, die zumindest mein Leben ganz stark verändert haben.

Was bleibt, ist die Liebe, die Louise Hay unter den Menschen verbreitet hat.
David Kessler sprach:
All is well – and we love you, Louise.

Und hier gibt es den offiziellen Nachruf von Hay House:
http://www.hayhouse.com/louise-hay-legacy

Ich bin sehr traurig – aber auch dankbar für alle Inspiration. Sie haben mein Leben verändert und werden auch in Ewigkeit mein Vorbild bleiben.

Dr. Beate Forsbach
Fehmarn, 30. August 2017

 

10 Gedanken zu „All is well – in Memoriam Louise Hay

  1. Danke für diesen Blog, liebe Beate! Auch ich schätze ihre Bücher sehr, ebenfalls eine gute Freundin, die mich demnächst besucht – auch ihr hat Louise Hay schon seelische Unterstützung gebracht – habe einige meiner Bücher für die Freundin bereit gelegt – auch ich glaube, dass wir uns alle wiedersehen werden in einer anderen, besseren Welt – Region – Dimension, wie man es auch nennen mag!
    Dir alles Liebe und Gute mit lieben Grüßen
    Roswitha

    • Danke, liebe Roswitha,

      für Deinen Kommentar.
      Wie schön, dass Du die Bücher von Louise Hay auch so schätzt!

      Liebe Grüße
      Beate

  2. Bin traurig und erschüttert über diese Zeilen, aber auch glücklich daß ich sie dadurch kennen lernen durfte! Ich hätte ihre Bücher gerne früher gekannt und
    gelesen! Es sollte halt nicht sein!!
    Werde sie mir aber bald besorgen, schon auch weil du liebe Beate sehr viel
    Änlichkeit mir Louise Hey hast!
    Bei allen was sie schrieb hab ich an dich gedacht! Du warst am Beginn unserer
    Freundschaft,wohl auch durch den Tod deines Mannes,etwas herb u unnahbar,
    was sich aber in den letzten zwei Jahren sehr geändert hat!
    Freue mich und mit dir liebe Beate und werde nur noch sagen: Bleib biitte so,wie du bist!! LG Maria Scheuring

    • Danke, liebe Maria,

      für Deinen Kommentar und Dein Interesse an den Büchern von Louise Hay. Es ist nie zu spät, damit zu beginnen!
      Ich glaube, ihre wichtigste Botschaft ist, dass man sich selbst lieben soll.

      Dir alles Gute und liebe Grüße
      Beate

  3. Vielen Dank für diese super Recherche der Affirmationen von Louise Hay. Man spürt, dass Sie Ihnen viel bedeutet hat und Sie auch geprägt hat. Sie hat wirklich für das gelebt, was Sie geschrieben hat und ich denke, da gibt es Ähnlichkeiten mit der Forsbach Edition;)

    • Danke, liebe Beatrix,

      für Ihren Kommentar. ich habe eigentlich nicht recherchiert, sondern ich lebe seit einigen Jahren mit den Gedanken und den Büchern von Louise Hay. Niemand kann sich vorstellen, wie Hay House (der Verlag) vor 30 Jahren ausgesehen hat. Aber bestimmt hat sie ähnliche Fehler gemacht wie ich in den ersten Jahren. Wichtig ist, immer daran zu glauben, dass alles gut wird und alles sich zum besten wendet.

      Nach all den Jahren habe ich erfahren, dass das stimmt. Und ich bleibe dabei, so zu denken und zu leben wie Louise Hay.

      Ihnen alles Gute und herzliche Grüße
      Beate Forsbach

  4. Ein herzliches „Danke schön“ sage ich zu diesen berührenden Worten von Ihnen, liebe Frau Dr. Forsbach, zum Tode von Louise Hay.
    Mir haben die Sprüche von dieser tollen Frau, die Sie schon häufiger in Ihren Blogs verwendeten, sehr gut getan. Ihren Lieblingsspruch „Das Leben ist ganz einfach….“ habe ich mir auch zu eigen gemacht. Werde mir nun das Buch „Herzensweisheuten“ besorgen. Liebe Grüße

    • Danke, liebe Frau Dinklage,

      für Ihren freundlichen Kommentar.
      Ja, die Bücher von Louise Hay haben mein Leben verändert und ich freue mich, dass Sie sich auch damit beschäftigen.

      Herzliche Grüße
      Beate Forsbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.