Senta on Tour – 2. Teil 2017

Am 16. August 2017 schrieb ich einen Blogartikel zum ersten Jahrestag unserer ersten gemeinsamen Reise: Denn ein Jahr zuvor war Senta zum ersten Mal im Auto mitgefahren. José Arce, der Mensch-Hunde-Therapeut aus Mallorca, war am 2./3. August 2016 zu uns nach Fehmarn gekommen und hatte uns in einem persönlichen Workshop all das beigebracht, was wir brauchten, damit Senta im Auto mitfuhr. Und nun begann eine Zeit des freudigen Reisens. Im letzten Blogartikel habe ich mich auf die Reisen im Jahr 2016 beschränkt, nun folgen noch einige Erinnerungen an Reisen im Jahr 2017.

Inzwischen ist Senta der perfekte Verlagshund geworden. Im Januar 2017 aber unternahmen wir unsere erste gemeinsame Reise nach Dinslaken, wo ich früher gewohnt habe. Wir besuchten unsere Freunde und das Grab meiner Mutter.

Senta legte sich dorthin, als wäre es ihr ganz vertraut. Und ich dachte wieder einmal daran, dass ich mir oft vorgestellt hatte, meine Mutter sei in Gestalt von Senta wieder zu mir gekommen. Wir besuchten dann meinen ehemaligen Deutsch-, Philosophie- und Englischlehrer und späteren Schulleiter, Dr. Hermann Heyder in Xanten, und verlebten einen schönen Tag zusammen. Das Foto, das vor dem gemeinsamen Mittagessen mit seinem Sohn und seiner Tochter entstanden ist, ist das letzte Foto von ihm – denn er starb im März 2017 kurz nach seinem 95. Geburtstag. Und ich fuhr mit Senta am 30. März 2017 zu seiner Beerdigung nach Xanten. Eine Ära war zu Ende gegangen, und wir besuchten wieder unsere Freunde in Dinslaken, denn dieser Tag war gleichzeitig der 16. Hochzeitstag von meinem Mann und mir – und unsere Freunde waren unsere Trauzeugen gewesen. Auf dem Rückweg von Xanten nach Dinslaken war ich mit Senta an dem Restaurant „Die Arche“ in Götterswickerhamm, wo wir 16 Jahre zuvor unsere Hochzeit gefeiert hatten.

Das war nun schon der eher private Teil dieses Blogartikels. Ansonsten ist Senta mit mir oft in ihrer Funktion als Verlagsmaskottchen unterwegs gewesen: zum ersten Male Anfang Februar, als wir unsere erste Buchvorstellung im Literaturhaus Berlin durchführten, bei der unsere Autorin Barbara Messer aus ihrem Buch „Mein Weg über die Alpen“ las. Senta war natürlich dabei, und viele Freunde, die ich eingeladen hatte, waren auch wegen Senta gekommen.

Am nächsten Tag waren wir dann an dem Ort, wo ich vor 12 Jahren promoviert worden war: an der Universität der Künste auf der Bundesallee.

Etwas später waren wir dann auch noch mit unserer Freundin Verena Ullmann dort, die dieses Foto für uns machte:

Ja, und dann gingen wir alle drei tatsächlich auf den berühmten Kurfürstendamm!! Da waren wir so begeistert, dass wir gar kein Foto aufgenommen haben! Aber als wir zurück auf unsere Insel kamen, da ging es natürlich erst einmal zum Strand.

Nun kam das Frühjahr mit unserer zweiten Fahrt an den Niederrhein, und wir fuhren fast täglich zum Strand. Es fanden etliche Buchcoachings und das Autorenseminar statt – und Senta war immer dabei.

Und dann kam ein ganz großes Ereignis in unserer Verlagsgeschichte: die Lesereise mit unserem japanischen Autor Dr. Yusuke Yahagi und seiner Frau April aus Victoria/Texas, der seinen Roman „Der Austauschsoldat“ in Berlin, Fehmarn, Hamburg, Bad Ems, Köln und Bamberg vorstellte. Und wiederum war Senta immer dabei.

Fröhliche Tage auf Fehmarn – natürlich auch am Strand:

Ende der Lesereise in Bamberg …

… und ein fröhliches Treffen am Gabelmoo

Und danach dann meine fröhliche Geburtstagsfeier in Bamberg – zusammen mit unserer Freundin Verena Ullmann. Hier der Blog „Geburtstag“

Es war eine schöne Reise, und am Tag danach entstand eines unserer schönsten Fotos – am Südstrand von Fehmarn:

Dieses Foto habe ich ausgewählt als Autorenfoto im neuesten Kalender „Senta & Mee(h)r 2018“, der gerade erschienen ist. Er enthält die schönsten Aufnahmen von Senta an den Stränden Fehmarns – denn dort waren wir am meisten unterwegs, seit Senta im August 2016 gelernt hat, im Auto mitzufahren. Viele Freunde auf Facebook freuen sich täglich über die Fotos von Senta an den Stränden Fehmarns. So entstand dieser Tischkalender mit den schönsten Aufnahmen in den Farben und Stimmungen des Jahres.

Hier können Sie den Kalender für nur 8,90 €  bestellen und die einzelnen Kalenderblätter anschauen.

Ich füge hier meine Lieblingsbilder ein:

Im September waren wir wieder in Armentarola, aber dazu habe ich ja schon einen gesonderten Blogartikel geschrieben: Herbstblues – Reise nach Armentarola

Und im Oktober haben wir wieder eine Geschätsreise unternommen – zum Business-Workshop von Dr. Renée Moore in Heidelberg. Dort waren Hunde sehr willkommen, weil auch Dr. Renée Moore ihren Hund dabei hatte.

Der Bestseller-Autor und Ehepartner von Dr. Renée Moore, Professor Lothar Seiwert, war höchstpersönlicher CDO (Chief Dog Officer) für die drei anwesenden „Seminarhunde“. Und als unsere „jüngste“ Autorin Gisa Börschel ihr Buchmanuskript im Beisein der beiden „Paten“ Dr. Renée Moore und Prof. Lothar Seiwert abgab, war Senta natürlich auch wieder dabei.

Am nächsten Morgen entstand wieder ein schönes Foto vor dem Hotel:

Liebe Leserinnen und Leser, dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus allen unseren Erlebnissen mit „Senta on Tour“ im Jahr 2017. Fast täglich besuchen wir die Strände Fehmarns, und die schönsten Bilder davon haben wir nun erstmalig in dem Kalender „Senta & Mee(h)r“ veröffentlicht, den Sie sich zu Hause an einen besonders schönen Ort stellen können.

Bestellen Sie diesen Tisch-Kalender DIN A5 – es gibt nur eine Auflage von 100 Stück. Hier noch einmal der Link zur Verlagswebsite: https://www.edition-forsbach.de/beate-forsbach/152/senta-mee-h-r-2018-fotokalender-din-a5

Ich freue mich, wenn ich Ihnen mit diesem Blogartikel und mit den Fotos von Senta eine Freude machen konnte. Denn glücklich machen macht glücklich! Und so freue ich mich  schon heute über all die freudigen Rückmeldungen derjenigen, die den Kalender bereits haben und sich darüber freuen, die glückliche Senta am Strand zu sehen.

Ich grüße Sie herzlich von der Sonneninsel Fehmarn,

Ihre Beate Forsbach mit Senta

2 Kommentare

  1. Dorothea Duda 11. November 2017 um 21:37 Uhr - Antworten

    liebe Beate, es freut mich sehr, dass Senta inzwischen zu einem treuen Weg Begleiter geworden ist!

    • Dr. Beate Forsbach
      Dr. Beate Forsbach 12. November 2017 um 19:01 Uhr - Antworten

      Danke, liebe Dorothea,

      ja, es macht Freude, mit Senta zu reisen!

      Liebe Grüße
      Beate

Hinterlassen Sie einen Kommentar