Schon zwei Jahre in Neujellingsdorf

Heute leben wir bereits zwei Jahre in unserem Haus auf dem Lande in Neujellingsdorf auf Fehmarn.

Mein Mann Hans Christian und ich freuen uns darüber, dass wir hier so glücklich sind. Wir wünschen uns, dass wir hier noch viele glückliche Jahre erleben.

Am 12. November 2010 sind bei bei einem heftigen Orkan von unserer Strandwohnung am Südstrand über die Strandallee nach Neujellingsdorf umgezogen. Voraus gegangen war ein Sommer der Entscheidungen und der Hoffnung auf gesundes und glückliches Älterwerden auf der Insel Fehmarn.

Fünf Monate hatte wir in der kleinen Ferienwohnung gelebt, uns entschlossen, ganz hier zu bleiben. Die häufigen Fahrten von Bamberg nach Fehmarn und zurück – jeweils 700 km – haben uns viel Energie gekostet. Vor allem, seit Hans Christian krank geworden ist. Wir hatten uns Bamberg als Alterswohnsitz ausgesucht, waren aber immer wieder für viele Wochen auf Fehmarn.

Im Juli 2011 kam Senta zu uns, eine Berner Sennenhündin. Inwzischen ist sie 18 Monate alt und behütet die ganze Familie. Denn seit drei Wochen wohnen auch die Kätzchen Larissa & Laura bei uns. Die Tiere verstehen sich gut, auch mit uns, und sie machen uns sehr viel Freude. Sie sind inzwischen ein Glücksfaktor in unserem Leben.

Vor einem Jahr ist das erste Buch in meinem 2011 gegründeten Verlag, der „Edition Forsbach“ erschienen, geschrieben von meinem Mann und mir. Es heißt: „Die Probezeit. Über Abschiede, Neuanfänge und gute Freunde“. Inzwischen sind fünf weitere Bücher, ein Kalender und zwei Spruchpostkarten erschienen. Weitere Projekte sind in Arbeit.

Eine Reihe in der Edition Forsbach heißt „Leben ist Mee(h)r“, hier erscheinen Bücher über Lebenskunst, Lebenshilfe, Gesundheit und das Älterwerden. Im Mai 2012 hielt ich einen Vortrag zum Thema „Leben ist Mee(h)r. Glücklich und gesund älter werden auf Fehmarn“.

Und nun beginne ich an dem zweiten Jahrestag unseres Umzugs nach Neujellingsdorf diesen Blog „Leben ist Mee(h)r“, der schon lange geplant war. Immer wieder wurde ich angesprochen, warum mein Blog „Leben ist mehr“ veschwunden ist. Der gleichnamige Newsletter erscheint seit über vier Jahren fast jeden Monat.

Wie ich von „Leben ist mehr“ zu „Leben ist Mee(h)r“ kam, das schreibe ich im nächsten Blog. Ich freue mich, wenn Ihr meinen Blog lest und werde Euch bei neuen Artikeln benachrichtigen. Natürlich könnt Ihr den Blog auch als RSS-Feed abonnieren.

Herzliche Grüße von der Sonneninsel Fehmarn
Beate Forsbach

 

 

 

2012-11-12T22:15:35+00:00 12.11.2012|Allgemein|14 Comments

14 Comments

  1. Petra Schuseil 13. November 2012 at 09:01 - Reply

    Liebe Frau Dr. Forsbach, herzlichen GLückwünsch. Ich weiß wieviel Arbeit da drin steckt, ein neues Blog auf die Beine zu stellen. Vielleicht haben Sie verfolgt, dass auch mein Lebenstempo-Blog nun eigenständig daherkommt. Kennen Sie eigentlich den Blog meiner Freundin? Hier geht es auch um die zweite Lebenshälfte. http://blog.ebz-bad-orb.de/ Viel Freude weiterhin auf Ihrer Urlaubsinsel Fehmarn. Herzlicher Gruß vom Zürichsee … auch so eine Urlaubslandschaft 🙂 Ihre Petra Schuseil

    • Dr. Beate Forsbach
      Dottoressa 13. November 2012 at 09:17 - Reply

      Liebe Frau Schuseil, danke für Ihre Glückwünsche. Ich habe ja beobachtet, wie auch Sie eine große Veränderung in Ihrem Leben hatten, den Umzug von Frankfurt/Main an den Zürichsee.
      Unsere „Urlaubsinsel“ ist nun unser „Heimathafen“ geworden – es ist eben kein Dauerurlaub, den man hier macht. Es ist ein ganz neuer Lebensabschnitt, der nach der Zeit der Umstellung und des Einlebens viele neue Energien freigesetzt hat.
      Wie schon im Blog „Leben ist mehr“ verlinke ich mich gerne mit Ihrem Blog und dem Ihrer Freundin.
      Herzliche Grüße von der Sonneninsel Fehmarn an den Zürichsee, Ihre Beate Forsbach

  2. KarlHeinz Karius 13. November 2012 at 09:45 - Reply

    GutHupf!
    Zum so inspirierenden neuen Blog
    freundschaftliche La Ola-Welle aus dem Zentrum der Spätzleskultur-
    mit den herzlichsten Grüßen und einem saisonalen Hupferl
    der WortHupferl-Fee
    Ihr KarlHeinz Karius

    Haltungsnote

    Zwar scheint mir,
    wenn das Jahr vergeigt
    und stark lädiert
    zur Neige neigt,
    ihm beizustehen Christenpflicht,
    doch kalendarisch hilft das nicht

    Empfehlenswert
    ist auch mitnichten,
    es orthopädisch
    aufzurichten.
    Wer in Bedrängnis Haltung zeigt,
    der bleibe weiter uns geneigt!

  3. Dr. Beate Forsbach
    Dottoressa 13. November 2012 at 10:19 - Reply

    Lieber Herr Karius,
    danke für Ihren Kommentar.
    Zunächst mal ist das weniger inspierend, obwohl ich so vieles schreiben möchte.
    Erst mal muss man die richtigen Einstellungen für den Blog finden. Aber ich habe einfach mal angefangen – der Rest ergbit sich dann im Laufe der Zeit.

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Beate Forsbach

  4. Birgit Wohler 14. November 2012 at 10:24 - Reply

    Liebe Beate,

    endlich, ich freue mich auf Deine lebensnahen Blogs und auf das Mee(h)r!
    Der Anfang ist vielversprechend und macht neugierig……

    Liebe Grüße
    Birgit

    • Dr. Beate Forsbach
      Dottoressa 14. November 2012 at 10:41 - Reply

      Danke, liebe Birgit,
      ich hoffe, es kommt noch ganz viel Mee(h)r …

      Liebe Grüße
      Deine Beate

  5. Helga Ehrhardt 14. November 2012 at 15:45 - Reply

    Danke – dass es nun endlich weitergeht mit den neuen Blogs und dem Mehr an Mee(h)r

    ich freu mich schon auf die Fortsetzung!!!!

    lieben Gruß zu Euch auf die Sonneninsel von Helga

  6. Dr. Beate Forsbach
    Dottoressa 14. November 2012 at 15:51 - Reply

    Danke, liebe Helga,

    ich hatte es schon lange vor, aber Du weißt ja.
    Hier in diesem neuen Blog lässt es sich einfach schreiben und Bilder hochladen. Ich freu mich auch darauf.

    Liebe Grüße
    Deine Beate

  7. Flora von Bistram 30. November 2012 at 07:49 - Reply

    Liebe Beate,
    nachdem ich doch immer wieder über Deine Seiten „hüpfte“, muss ich doch auch einmal wieder Grüße dalassen.
    Ich muss so sehr schmunzeln, wenn ich Deine Familie mir so anschaue, denn so geht es bei uns auch zu, nur dass es 2 Hunde und 2 Kater sind.
    Ich freue mich, wenn ich sehe, wie auch Hans-Christian strahlt. Einfach toll, wenn ich die Zeit Revue passieren lasse und daran denke, wie schlecht es ihm ging.
    Ihr habt eine so großartige und für Euch so gewinnbringende Entscheidung gefällt mit Eurem Umzug von Süd nach Nord und aus jedem Deiner Worte lesen wir doch auch Deine Zufriedenheit, Deine ansteckende Begeisterung.

    Ganz herzliche Grüße an Euch von Eurer Flo

  8. Dr. Beate Forsbach
    Dottoressa 30. November 2012 at 09:43 - Reply

    Liebe Flo,
    danke für Deinen lieben Kommentar.
    Es ist toll, wie Senta und die Kätzchen unser Leben bereichern.

    Herzliche Grüße aus Neujellingsdorf
    Deine Beate

  9. Ruth de Castro 30. November 2012 at 16:14 - Reply

    Liebe Beate,

    Du hast es wieder wunderbar beschrieben und ich freue mich für Dich, dass Du auf Deiner Sonneninsel Fehmarn ein Zuhause gefunden hast..
    In diesem Jahr werden nun auch ein paar Mitbewohner das Weihnachtsfest mit Dir und H. -Christian feiern.
    Binde den Tannenbaum gut fest – kleine Katzen sind sehr neugierig.

    Herzliche Grüße sendet Dir Deine Ruth.

    • Dr. Beate Forsbach
      Dottoressa 30. November 2012 at 18:20 - Reply

      Liebe Ruth,

      danke für Deinen Kommentar. Ja, wir sind hier Zuhause angekommen.
      Heute war ein grandioser Sonnenuntergang – passend zu meinem neuen Buch, das wir morgen im Café Jedermann vorstellen.

      Die Kätzchen lernen das schon noch – wir werden den Weihnachtsbaum wie gewohnt aufstellen, mit echten Kerzen. Wenn die brennen, kommen die Kätzchen in ihren Schlafraum.
      Lametta nehmen wir sowieso nicht, das wäre wohl gefährlich. Und ich werde ein paar preiswerte Kugeln dazu kaufen – einige sind ja im letzten Jahr schon von Senta vernichtet worden.

      Alles Gute Dir und Saul und einen geruhsamen ersten Advent!
      Herzliche Grüße
      Deine Beate

  10. Medea 16. Dezember 2012 at 10:20 - Reply

    Auch von mir kommen herzliche Grüße und Glückwünsche zum 2. Jahrestag, unglaublich wie die Zeit vergangen ist mit schnellen Schritten.

    Euch vieren weiterhin das Allerbeste.

    Medea.

    • Dr. Beate Forsbach
      Dr. Beate Forsbach 16. Dezember 2012 at 12:46 - Reply

      Danke, liebe Medea,
      für Deine lieben Glückwünsche.
      Bis zum 64. Geburtstag wollte ich ganz auf Fehmarn wohnen – und nun habe ich schon meinen 60. Geburtstag im eigenen Haus gefeiert.
      Die Zeit vergeht – und alles wird besser, als man es sich jemals vorstellen konnte.

      Liebe Grüße von der fünf Forsbachs
      Beate, Hans Christian
      und die Tiere Senta, Larissa & Laura

Leave A Comment