Frohe Ostern

Frohe OsternHeute am Ostersamstag begann ich ein neues Buch-Coaching – es ist immer wieder schön für mich, einen solchen Neubeginn zu erleben: Wenn der Autor voller Spannung und Neugier ist, obwohl er noch gar nicht ahnen kann, was ihn als Buchautor alles erwarten wird.

Ich erinnerte mich an meine allererste Buch-Coaching-Kundin Laura Lüdtke, der ich geholfen hatte, ihren Traum vom eigenen Buch zu erfüllen. Sie hatte mir eine Tischdecke geschenkt, weil ihr Sohn als Markthändler mit Tischdecken handelte. Und sie wollte mich damals unbedingt bezahlen für das Buch-Coaching – dabei hatte ich es aus Freundschaft gemacht und traute mich gar nicht, dafür Geld zu verlangen. Denn Laura Lüdtke gehörte zu den sogenannten „kleinen Leuten“ – mit ihr machte ich die Erfahrung, dass die „kleinen Leute“ oft einfach auch besonders glückliche Leute sind. Eines ihrer schönsten Gedichte:

Glücksmomente sind:
Die kleinen
Augenblicke dazwischen
Eine Wolke segelt
Musik dudelt
Ein Blick
Eine Berührung
zu spüren
und ahnen
in welchem Elfenbeinturm
aus Frieden
und Wohlstand wir leben.
Glücksmomente sind
in Kinderaugen zu schauen.
Den blauen Himmel sehen,
sich an der Schönheit
einer am Wegesrand
wachsenden Blume
zu verlieren.
Trost von Freunden zu empfangen
und Tränen trocknen.
Lachen,
das unser Herz erfreut!
(Laura Lüdtke, 1937-2009)

Jedes Jahr zu Ostern lege ich die Tischdecke auf, die Laura mir damals geschenkt hat.

IMG_9435 Hier auf unserer schönen Sonneninsel war heute wundervolles Frühlingswetter – ich war am Südstrand, wo ich so viele Jahre lang schöne Zeiten verbracht hatte.

IMG_9407Am Nachmittag machte ich einen schönen Ostersamstagspaziergang mit Senta, die freudig an den Osterglocken schnüffelte, die hier im Dorf an den Straßenrändern blühen.

IMG_2943Es ist mein drittes Osterfest, das ich alleine mit Senta feiere. Ich bin sehr dankbar, dass es uns so gut geht. Seit Jahren feiere ich Ostern als Zukunftsfest, und auch diesmal habe ich Pläne und Ziele für die Zukunft.

Vor einem Jahr knackte es kurz nach Ostern in meinen Zähnen – seitdem fahre ich immer wieder nach Bamberg, zu meinem früheren Zahnarzt. Dieses Jahr nun bin ich gesund zu Ostern – und freue mich auf alles, was noch kommen wird. Neulich, am 70. Geburtstag einer Internetfreundin, habe ich mir etwas gewünscht, was ich bis zu meinem 70. Geburtstag am 20.5.2022 erreicht haben möchte. Denn zum 64. Geburtstag dieser Freundin hatte ich mir gewünscht, bis zu meinem 64. Geburtstag auf Fehmarn zu leben – dieses Ziel habe ich schon seit über 5 Jahren erreicht, obwohl ich noch nicht 64 bin.

Eigentlich ist alles ganz einfach: Das Leben liebt mich, zumindest habe ich den Eindruck, und es wird schon dafür sorgen, dass das Richtige zur rechten Zeit eintrifft.

Edition Forsbach_Z-3Ich wünsche allen Freunden und Lesern meines Blogs ein frohes Osterfest!

3 Comments

  1. Viola Frehs 27. März 2016 at 16:24 - Reply

    LIebe Beate,
    ich finde diesen letzten Abschnitt „Eigentlich ist alles ganz einfach: Das Leben liebt mich, zumindest habe ich den Eindruck, und es wird schon dafür sorgen, dass das Richtige zur rechten Zeit eintrifft“ wunderbar und inspirierend ihn zu verinnerlichen.
    Velen Dank dafür 🙂
    Lieben Gruß und bis bald
    Viola

  2. Gunda Dinklage 28. März 2016 at 12:01 - Reply

    Hallo liebe Frau Dr. Forsbach,
    gerne habe ich wieder Ihren interessanten Blog gelesen. Das Gedicht von Laura Lüdke hat mir sehr gut gefallen! Und natürlich möchte ich Ihnen auch einen fröhlichen Ostergruß senden.
    Gestern war meine Tochter mit Familie zum Osterbrunch da. Besonders habe ich mich über meine beiden fröhlichen Enkel (22 und 19 Jahre alt) gefreut. Simon, der Ältere hat begeistert von seinem Studienjahr in Madrid und von einem Besuch in Katar erzählt. Dorthin war er zusammen mit meinem Neffen, der als Zauber- und Jonglage-Künstler arbeitet eingeladen. Simon studiert u.a. Sport und arbeitet in seiner Freizeit für meinen Neffen. Jonathan, der Jüngere, erzählte von seinem Hobby, dem Reiten. Später haben wir noch mit meinem Sohn und seiner Familie in Brasilien geskypt. Ich hatte also einen wirklich gelungenen Ostertag.
    Herzlichst IhrecGunda Dinklage.

  3. Elke Speidel 29. März 2016 at 06:12 - Reply

    Ich hoffe, Ihr Osterfest war ähnlich schön wie Ihr Ostersamstag, liebe Frau Dr. Forsbach! Für mich war es das erste Osterfest ohne meinen Mann, und dazu war es das Tauffest für meine kleine Enkeltochter. Ich habe immer noch meine alten Eltern hier zu Besuch, und ich bin dankbar, sie noch zu haben.
    Viel Erfolg bei Ihren neuen Projekten wünscht Ihnen
    Elke Speidel, M.A.
    Prins-Claus-Straße 36
    48159 Münster
    Elke.Speidel@Soziologie-des-Alltags.de

Leave A Comment