Mac & Macchen – Adieu, mein Kleiner, es war eine schöne Zeit mit Dir!

img_0816Vor fast einer Woche war es so weit: mein neuer schöner, großer iMac traf ein.
Wir haben das hier im Verlag ein wenig gefeiert. „Prost und Prösterchen“ schrieb mir dazu ein lieber Facebook-Freund.

Mac und Macchen – das war ein bewegender Moment für mich. Der Kleine hat mich fast fünf Jahre lang begleitet, fast alle Bücher meines Verlages sind darauf entstanden, viele Geschichten geschrieben und viele Fotos gespeichert worden.

Und nun der Neue, Große – wie lange habe ich mir den schon gewünscht! Ich freue mich auf das allererste Projekt, das ich mit ihm fertigstelle – und dann bin ich gespannt, wie viele Bücher mit ihm noch entstehen werden!

img_0807img_0811Er ist nun eindeutig der Größte in meiner Mac-Familie mit iMac, Macbook, iPad und iPhone. Alles wundervolle Geräte, mit denen ich schon lange gerne zusammenarbeite, die mir treue Dienste erweisen und eigentlich noch nie ausgefallen sind.

img_0812 Am Abend dann auch noch erstklassiger Musikgenuss mit dem neuen iMac – groß und klar und mit fantastischem Sound–- da komme ich ja gar nicht mehr vom Schreibtisch weg. Hier: „Halleluja“ von Leonard Cohen – großartig

img_0823

Heute Abend habe ich dann endlich den „Kleinen“, den alten iMac, ordentlich sauber gemacht und eingepackt, damit er auf den Weg zu seinem neuen Besitzer gehen kann. Der schreibt übrigens auch Bücher …

Ja, es ist nur ein Computer, aber er ist mir doch ans Herz gewachsen in all den Jahren. Er war treu, hat nie „geschwächelt“, war nur zuletzt etwas langsamer geworden, wie es ja nun mal ist, wenn man etwas älter wird. Er hat alles mitgemacht – egal was ich auch geschrieben habe. Manchmal war er recht verschwiegen – und manchmal habe ich auch später etwas gelöscht, was ich geschrieben hatte.

So ein Mac ist ein guter Zuhörer, immer bereit für meine Gedanken und Ideen. Das Beste: er hat eine supergute Suchfunktion, so dass ich alles immer wiederfinden konnte, was vermeintlich verloren war.

img_0054So, mein Kleiner, nun bist Du gut verpackt – Dein neuer Besitzer freut sich schon darauf, Dich in Betrieb zu nehmen und darauf seine Bücher zu schreiben.

Adieu, mein Kleiner, es war eine schöne Zeit mit Dir!

Und nun trinke ich noch ein Gläschen Rotwein zum Abschied!

img_0051Übrigens: Das erste Buchprojekt, das ich inzwischen auf dem neuen iMac fertiggestellt habe, ist eins voller Glück und Freude – bereits vor dem Erscheinen des Buches. Das hängt sicherlich mit dem „Zauber des Anfangs“ zusammen, den ich mit meinem neuen iMac erlebe.

6 Comments

  1. Monika Bidler 15. November 2016 at 22:51 - Reply

    Liebe Beate, Abschied nehmen von etwas vertrautem ist oft
    auch mit Wehmut behaftet. Aber Du musst nicht traurig sein…sind
    doch die schönsten Bücher darauf entstanden und er wird
    weiter seine Dienste zur Freude seines neuen Besitzers leisten.
    Danke für die schönen Bilder und das Glas Rotwein hast Du
    Dir verdient.
    Besonderen Dank für das schöne Lied von Leonhard Cohen.
    Ich bin überzeugt, dass auf dem großen Mac weiter wertvolle
    Zeilen zu neuen Büchern entstehen und wünsche Dir dazu viel Glück.

    Herzlich Monika

    • Dr. Beate Forsbach
      Dr. Beate Forsbach 15. November 2016 at 23:00 - Reply

      Danke, liebe Monika, ja, das habe ich schon oft erlebt: Abschied nehmen ist mit Wehmut behaftet, aber auch voller Freude auf einen Neubeginn. Und so habe ich mit meinem neuen iMac ein wirklich wunderschönes Buch fertiggestellt.

      Alles Liebe
      Beate

  2. Kaletka 16. November 2016 at 15:25 - Reply

    Liebe Beate…wieder ein neues Buchprojekt!
    Das freut mich sehr und ich gratuliere dir sehr
    herzlich…dir auch eine schoene Melodie!

    https://www.youtube.com/watch?v=AIR5XPWK3Vk

    Henryk

    • Dr. Beate Forsbach
      Dr. Beate Forsbach 16. November 2016 at 17:22 - Reply

      Lieber Henryk,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Ja, es gibt ein neues Buchprojekt, und noch eins, und noch eins …

      Danke für die Musik!

      Liebe Grüße
      Beate

  3. Gunda Dinklage 17. November 2016 at 16:08 - Reply

    Liebe Frau Dr. Forsbach,
    den Abschied von Ihrem Macchen und die Freude über Ihren iMac, das haben Sie wunderbar humorvoll beschrieben. Ich musste schmunzeln und danke Ihnen ganz herzlich dafür. Auch mein Sohn hatte seine Freude daran und mein Enkel Felix (14 Jahre alt), hat über den neuen Computer gestaunt. Also herzlichen Glückwunsch zum Neuen und wir wünschen Ihnen, dass er auch immer gut funktioniert und dass Sie noch viele Bücher darauf schreiben können.
    Noch einmal die Erinnerung an den kürzlich verstorbenen Leonard Cohen mit seinem berührenden „Halleluhja“ wachzurufen, das war ein guter Gedanke. Ein herzliches Danke schön sende ich Ihnen. G. Dinklage

    • Dr. Beate Forsbach
      Dr. Beate Forsbach 25. November 2016 at 11:11 - Reply

      Liebe Frau Dinklage,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Ja, so ein Computer kann einem auch ans Herz wachsen – immerhin verbringe ich viel Zeit und teile viele Geheimnisse mit ihm.
      Die Geräte von Apple sind aber auch wirklich sehr schön – für mich ist es ein Toller Fortschritt, weil ich nun die Buchdateien auf dem großen Bildschirm viel besser bearbeiten kann.
      Musik und Bilder lasse sich auch in sehr guter Qualität abspielen!

      Liebe Grüße nach Brasilien
      Beate Forsbach

Leave A Comment