Halbzeit 2016

Nun ist das erste Halbjahr gleich herum. Zeit, um nachzudenken, was bisher geschehen ist, wie zufrieden wir damit sind und ob wir im zweiten Halbjahr etwas ändern und verbessern möchten. Ich habe gerade mit Senta noch einen Abendspaziergang gemacht, bei dem meine Gedanken frei fließen konnten. Denn ich hatte mir vorgenommen, heute diesen Blogartikel zu schreiben. Wie alle meine Blogartikel ist auch dieser ein ganz persönliches Statement. Dieses erste Halbjahr war für mich sehr erlebnisreich. Heute ist es genau drei [...]

Eine Woche voller Glück

Im Leben einer Unternehmerin gibt es viele "Aufs und Abs" – und nur selten kommen Momente, in denen man am liebsten aufgeben möchte. So einen Tag hatte ich neulich erlebt. Es war alles zu viel geworden, der Mut verließ mich, und dann war ich gleich drei Tage unterwegs – nach Lübeck und wieder mal nach Bamberg, wo meine Zahnbehandlung nach dem Sturz vor über fünf Monaten vorerst abgeschlossen wurde. Meine Arbeit blieb liegen und einige Projekte, in die ich viel [...]

Senta & ich

Schon fast fünf Jahre lebt Senta jetzt bei mir auf Fehmarn, bereits zwei Jahre lebe ich mit ihr allein - wir sind ein starkes Team geworden. Mir gefiel Senta als vier Wochen alter Welpe, weil sie sich nicht auf meinen Schoß begab und an meinem Finger nuckelte, wie ihr Schwesterchen. Ich sehe mich noch dort auf dem Fußboden sitzen, neben der Wurfkiste – Senta saß stolz da, drehte mir den Rücken zu und tat so, als würde sie sich gar [...]

Neubeginn & Mee(h)r

Neubeginn „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“ (Hermann Hesse, 1877-1962) Gestern wurde eine Dame im Radio zu ihrem 100. Geburtstag geehrt. Auf die Anmerkung der Moderatorin, sie sei doch schon seit 35 Jahren „in Rente“, antwortet sie: „Ich bin noch nicht in Rente, ich liebe meine Arbeit.“ Ich habe etwas Ähnliches erlebt in den letzten Tagen, obwohl ich das so genannte „Rentenalter“ noch gar nicht erreicht habe: „Sie können doch [...]

Dankbarkeit – mein Jahr 2015

Wirklich – ich kann mich nicht mehr erinnern, mit welchen Gefühlen ich in das Jahr 2015 gestartet bin. Ich erinnere mich nur an den Silvestertag 2014, als nach 8 Tagen das Telefon wieder ging, ich am Nachmittag Besuch von einer neuen Lektorin bekam, um 21 Uhr den Anruf einer neuen Autorin, bis kurz vor Mitternacht mit einer anderen Autorin über den Sinn einer gemeinsamen Besprechung mit der Lektorin gechattet hatte, um Mitternacht eigentlich ziemlich unglücklich war, das neue Jahr mit [...]

Der 63. Geburtstag

Vor ein paar Tagen habe ich meinen 63. Geburtstag gefeiert - zum zweiten Male war ich mit meiner Hündin Senta alleine beim Hineinfeiern, und doch hat sich so vieles verändert im vergangenen Jahr. Einige alte und neue Freunde gratulierten mir direkt nach Mitternacht - welche Freude. Ich fühlte mich überhaupt nicht alleine, sondern war glücklich. Denn über ein Jahr nach dem Tode meines Mannes Hans Christian habe ich jetzt endlich das sichere Gefühl, ich selbst zu sein. Und ich fühle [...]

Ostern – ein Zukunftsfest

Vorhin fand ich ein altes Kalenderblatt, auf dem vorgeschlagen wird: "Machen Sie Ostern zu Ihrer Zukunftsfeier! Gehen Sie nicht in Gedanken zurück, was Sie hätten anders machen sollen. Feiern Sie stattdessen mit Ihrer Familie und Ihren Freunden, was noch alles vor Ihnen liegt. Trinken Sie auf das Kommende, planen und träumen Sie, und zwar großzügig, mit einem weiten Herzen." (Kalender simplify your day, 11. April 2009) Ich bin dankbar für die vielen Impulse, die ich in den letzten Wochen erhalten [...]

Verloren zu gehen hilft dir, neue Wege zu finden

Am 10. Februar, dem ersten Todestag meines Mannes, schrieb ich den letzten Blogartikel. Nie hätte ich gedacht, wie traurig die Tage davor und danach für mich werden würden. Ich hängte ein Poster mit positiven Sprüchen an die Badezimmertür, auf das ich immer schaute, wenn ich die Treppe hinauf ging. Ich freute mich über sehr viel Zuwendung von alten und neuen Freunden, und einer schrieb mir am 11. Februar: "2015 wird der Start in Ihr bestes Jahrzehnt sein". Seit Jahresbeginn war [...]

Erster Advent – ohne Dich

Wie würde es sein, dieses erste Adventswochenende ohne Dich? Am Samstag war allerhand los, gegen Abend riefen noch gute Freunde an, und dann hatte ich Hunger. Zunächst aber beantwortete ich eine Mail meines Doktorvaters, der um eine Spende für die Comenius-Stiftung bat - fünf Jahre lang jeweils 1 Euro pro Woche. Ich überwies ihm gleich eine größere Summe und bot an, kleine Fehmarnkalender zu spenden für die Spender. Dieses Gefühl des Gebens tat richtig gut - ich hatte gerade eine [...]

Einmal leben

Gestern fiel mir die Stelle aus einem Lied ein, das ich vor einiger Zeit gehört hatte: "Einmal leben" - wie war doch der Text, von wem war es? Ach ja, von Rolf Zuckowski, dessen "Lebensliederbuch" ich mir zum Geburtstag geschenkt hatte. Einmal leben, einmal leben, zweimal leben gibt es nicht. Einmal leben, einmal leben, und die Sonne scheint in dein Gesicht. Nachdem ich am späten Abend den Computer abgestellt und meinen Schreibtisch verlassen hatte, ging ich ins Wohnzimmer, um das [...]